Die Durieu Gruppe


Die Geschichte einer Familie in der bereits 4. Generation...


Durieu ist ein Familienname, der zu Namen einer Firmengruppe wurde. Und tatsächlich die Firmengeschichte, ist die eines Familienunternehmens.

1923, Georges Durieu, Ur-Großvater des derzeitigen CEO Thibault Durieu, im- und exportierte nicht-metallische Fahrzeugteile und Bremsleitungen.

1933 änderte sein Sohn, Paul-Henri, Chemiker, die Ausrichtung der Firma durch die Entwicklung und den Vertrieb des ersten Schmiermittels auf dem französischen Markt. Dieses Produkt vereinfachte die Demontage von Autoteilen und verstärkte gleichzeitig das Hauptgeschäft. Zwischen den beiden Weltkriegen wurde Durieu zum Spezialisten von Pflegeprodukten. Insbesondere mit Transyl und Compensyl machte man sich im Automobilbereich einen Namen.

1956, The Flood Co., ein amerikanisches Unternehmen, sucht und findet einen Distributeur für sein Produktsortiment. Durieu importiert nun Produkte aus den USA und konfektioniert sie. Das ist die Geburt der Marke "RUSTOL".

1963 entscheidet The Flood Co. Eine Lizenzproduktion in Europa zu eröffnen, da sich die Volumina entsprechend entwickelt hatten. General De Gaulle entschied den Ausstieg Frankreichs aus der NATO, so dass die Produktion nach Norwegen zu Cco. Olsen & Wang ging.

In den 60`ern wurde die Marke OWATROL eingeführt und alle europäischen Distributeure kauften in Norwegen. Durieu hatte sich garantieren lassen, dass wenn ein bestimmtes Volumen erreicht würde, man die Erlaubnis erhalten würde in Frankreich zu produzieren.

Zu Beginn des Jahres 1970 war das Volumen erreicht und die Produktion von RUSTOL in einer neuen Fabrik in Bondufle, in der Nähe von Paris wurde eröffnet. Sehr schnell bezogen alle südeuropäischen Distributeure ihre Produkte nun von Durieu.

2004 erhielt Durieu die Möglichkeit, aufgrund seiner modernen Produktion, auch die Nordeuropäischen Distributeure mit Owatrol zu beliefern. Zur gleichen Zeit gründet man einen europäischen Distributeur, mit Sitz in Barcelona- Owatrol International S.L.U.

2006 wird Durieu Anteilseigner in Owatrol International S.L.U.

2008 kauft die Durieu Group zwei bekannte belgische Marken, Linitop & De Keyn und übernimmt die verbliebenen Anteile an der Owatrol International S.L.U. Durieu ist nun Eigentümer aller drei Marken, die über die letzten 50 Jahre im Markt Bestand haben und weiterentwickelt wurden.

Heute hat sich die Durieu Group weiterentwickelt, ohne seine Werte zu verlieren und zu vergessen, wo der Ursprung liegt. Das Unternehmen entwickelt und vertreibt Pflegeprodukte für Holz und Stahl, für Profis und private Verbraucher in mehr als 50 Länder auf der ganzen Welt.

Und die Geschichte geht weiter ... 

logo_durieu_groupe